Hund / Katze

Die folgenden Symptome können bei Hunden und anderen Kleintieren (Katzen etc.) eine Behandlung erforderlich machen:

Störungen des Bewegungsapparates

  • unspezifische Lahmheiten, Pass-Gang, schleppender Gang, abgeschliffene Krallen
  • veränderte Sitzposition (sog. „Puppy-Sitting“)

Schmerzen

  • akute Rücken- und Nackenschmerzen (sog. Hexenschuss)
  • Schmerzäußerungen bei bestimmten Bewegungen oder beim Hochheben
  • Überempfindlichkeit bei Berührung
  • Leck-Ekzem an Beinen oder Pfoten
  • Bevorzugen einer Seite beim Liegen

Fehlfunktionen der inneren Organe

  • Harnträufeln
  • Unvermögen Kot zu halten
  • chronische Verdauungsprobleme
  • chronische Atemprobleme
  • chronische Ohrentzündungen
  • chronische Analbeutelentzündungen

Störungen des Allgemeinbefindens

  • eingeschränkte Leistungsfähigkeit, Bewegungsunlust (vor allem bei Sporthunden)
  • Unwilligkeit Treppen zu steigen
  • Unwilligkeit auf erhöhte Plätze z.B. ins Auto zu springen

Verschleißerscheinungen

  • Arthrosen
  • Hüftgelenksdysplasie (HD)
  • Bandscheibenprobleme / Diskopathien (sog. Dackellähme)
  • Spondylose (Verknöcherungen an der Wirbelsäule)
  • Cauda-Equina-Syndrom

Rehabilitation

  • nach orthopädischen Operationen 
    (z.B. Fraktur)
  • nach Operation im Weichteilbereich
    (z.B. Kastration)
  • bei Bandscheibenvorfällen / Diskopathien (sog. Dackellähme)